Beim Einsatz des ROMA5 BMB Schaumsystems werden fossile Rohstoffe zu 100 % durch biologische Abfallstoffe ersetzt. Das Ergebnis: eine einzigartige Wärmedämmung bei minimalem CO2-Fußabdruck.


Das erste „nachwachsende” PIR-Schaumsystem. (Kopie)

Unser Standard-Schaumsystem ROMA5 zeichnet sich ohnehin schon durch seine ressourcenschonenden Eigenschaften aus. Mit der zusätzlich verfügbaren Variante ROMA5 BMB integrieren wir als erster Hersteller von Sandwich-Fassadenelementen das ‚Biomass Balance’-Verfahren in die Produktion. So bauen Sie im Gleichgewicht mit der Umwelt.

So funktioniert Biomass Balance. (Kopie)

Bereits in der Produktion wird anstelle von fossilen Rohstoffen Biomasse, die zum Beispiel aus organischen Küchenabfällen gewonnen wird, eingesetzt. ROMA bietet damit ein nachhaltig ressourcenschonendes Schaumsystem an, bei dessen Produktion rund 50 Prozent der CO²-Emissionen eingespart werden können. Das von TÜV Nord zertifizierte und überwachte Biomass-Balance-Verfahren von BASF steht exklusiv für Kunden von ROMA zur Verfügung.


Fossil war gestern. Garantiert.

Als Nachweis für den Einsatz der nicht-fossilen Rohstoffe erhalten Sie auf Wunsch ein REDcert²-Zertifikat von TÜV Nord und ein Zertifikat von ROMA für Ihren jeweiligen Auftrag.

Hier stehen die Zertifikate zum Download bereit.

Das ROMA-Umweltmanagement.

Der optimierte Produktionsprozess und die Nutzung nachwachsender Rohstoffe sind nur einer von vielen Schritten zu mehr Nachhaltigkeit in unserer Branche. Erfahren Sie hier mehr über unser Umweltmanagement.